Verschiedene Arten von Hängematten

In diesem Artikel möchten wir Ihnen knapp verschiedene Arten von Hängematten vorstellen. So haben Sie einen besseren Überblick und können sich für Ihr Traummodell entscheiden. Generell wird zwischen Netz-, Tuchhängematten unterschieden. Beide Versionen gibt es außerdem als Stabhängematten.

Netzhängematte

Eine Netzhängematte zeichnet sich – wer hätte es gedacht – durch die Liegefläche aus einem Netz aus. Netzhängematten bestehen aus zu einem Netz aus verschlungenem Baumwollgarn, die nicht miteinander verknotet sind. Der Vorteil dabei ist, dass sich die Liegefläche so ideal an den Körper anpasst. So verteilt sich das Gewicht außerdem gleichmäßig und es kommt am Körper zu keinen Druckstellen. Es muss beim Kauf aber darauf geachtet werden, dass die Fasern dick genug sind, um eben nicht in die Haut zu schneiden. Ein Vorteil dieser Art von Hängematten ist aber, dass sich die Längsseiten beim Hineinliegen automatisch nach oben ziehen und so für ein sicheres Liegen beim Schaukeln sorgen. Ein Herausfallen ist praktisch ausgeschlossen.

Eine Netzhängematte
Hier sieht man eine Netzhängematte ohne Spreizstab.

Tuchhängematte

Tuchhängematten haben ihren Ursprung in der Schifffahrt. Matrosen konnten sich damit einen bequemen und vor allem von Schwingung freien Schlafplatz errichten. Eine Tuchhängematte besteht aus fein gewebten Tüchern, die an den Längsseiten von stabilen Kordeln zusammengehalten wird. Wer hier hineinliegt, wird ebenfalls das Gefühl haben zu „versinken“, da sich die Außenseiten durch die Gewichtseinwirkung auf die Mitte nach oben biegen. Einige Menschen mögen das Gefühl allerdings nicht, da dies ein Enge-Gefühl auslösen kann. Wer also klaustrophobisch veranlagt ist, sollte sich im Zweifel wohl eher für eine Netzhängematte entscheiden. Tuchhängematten haben allerdings den Vorteil, dass sie das Gewicht noch besser gleichmäßig verteilen. Die Last wird hier nämlich nicht nur über die Fäden verteilt, sondern über die gesamte Körper- bzw. Liegefläche.

Eine Tuchhängematte
Dies ist eine Tuchhängematte.

Stabhängematte

Eine Variante beider Versionen ist die Stabhängematte. Ein Spreizstab sorgt bei diesem Modell dafür, dass die Querseiten auseinander gehalten werden. Die Liegefläche kann dann aus Tuch oder Netz bestehen – je nach Modell. Der Vorteil ist, dass sich die Längsseiten nicht so sehr nach oben biegen, wenn man sich hineinlegt. Der Nachteil allerdings ist, dass man dadurch auch leichter herausfallen kann, da der Schutz an den Seiten fehlt. Für welches Modell und für welche Art der Liegefläche Sie sich am Ende entscheiden, müssen Sie nach Abwägung dieser Alternativen herausfinden.

Netzhängematte-mit-Spreizstab
Hier sieht man eine Netzhängematte mit einem Spreizstab, der die Querseiten auseinander drückt.
Tuchhängematte-mit-Spreizstab
Diese Tuchhängematte hat einen Spreizstab.

Welches Material für eine Hängematte wählen?

Eine Grundsatzfrage beim Kauf einer Hängematte ist die Wahl des passenden Materials. Hier gibt es im Grunde zwei unterschiedliche Optionen: Baumwolle oder ein synthetisches Material. Im Folgenden werden wir die Vor- und Nachteile erörtern, damit Sie sich ein eigenes Bild machen können.

Baumwolle

Nachteile

  • Baumwolle ist ein Naturrohstoff und weist deswegen nicht zu vermeidende Unregelmäßigkeiten auf. So können Unterschiede in Farbe und Materialbeschaffenheit, wie kleine Knötchen, auftreten.
  • Bei einigen Hängematten aus Baumwolle gibt es außerdem Probleme was die Farbechtheit und die Witterungsbeständigkeit angeht. Gerade wenn die Matte nass wird, kann die Farbe ausgewaschen werden.
  • Beim Kauf von Baumwolle sollte der Umwelt zuliebe immer auf ein Bio-Siegel geachtet werden. Ansonsten kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei der Herstellung und Verarbeitung umweltschädliche Substanzen verwendet wurden.

Vorteile

  • Da es sich bei Baumwolle um einen natürlichen Rohstoff handelt, ist dieser – wenn ökologisch hergestellt – umweltfreundlich, nachhaltig und recycelbar.
  • Baumwolle fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an, da das Material sehr weich ist. Außerdem strahlt es eine angenehme Wärme aus, da es sich schnell an die Umgebungstemperatur anpasst.
  • Baumwolle lässt sich einfach einfärben, sodass man die Hängematten in allen erdenklichen Farben erhalten kann.

Synthetische Fasern

Nachteile

  • Ein Nachteil von Hängematten aus synthetischen Fasern ist, dass bei der Herstellung viel Energie benötigt wird.
  • Einige unserer Kunden sind mit dem Hautgefühl von synthetischem Garn nicht zufrieden, da es sich eher kalt und starr anfühlt.

Vorteile

  • Hängematten aus synthetischen Fasern sind unglaublich witterungsbeständig. Die Matten können auch ganzjährig im Freien bleiben.
  • Das Material ist außerdem sehr pflegeleicht, da man die Matte bei Verschmutzung einfach mit einem feuchten Tuch abreiben kann, um sie wieder sauber zu bekommen.
  • Hängematten aus synthetischem Garn sind auch sehr farbecht. Sie verfärben sich auch unter starker Sonneneinstrahlung nicht.

Unsere Meinung

Ein richtig oder falsch gibt es bei der Wahl des Materials eigentlich nicht, da es ganz auf Ihre persönlichen Vorlieben ankommt. Man muss sich gut überlegen, was besser zu einem und zu den Bedürfnissen, die man an die Hängematte hat, passt. Hoffentlich konnten wir Ihnen mit dieser kleinen Auflistung ein wenig helfen und bei der Entscheidung unterstützen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schauen Sie sich einfach auf dieser Seite um. Wir beantworten hier noch weitere Fragen rund um das Thema Hängematten.

Material-Hängematte

Worauf man beim Kauf einer Hängematte achten sollte

Wer auf der Suche nach einer passenden Hängematte ist, sollte einige Dinge beachten. Wir versuchen Ihnen in diesem Artikel einen knappen Überblick zu geben, um die größten Unsicherheiten zu beseitigen. Dies soll dazu dienen, Ihnen Denkanstöße zu liefern und Ihre Gedanken zu ordnen. Dadurch dürfte es ganz einfach sein, die perfekte Hängematte zu finden. Um ein wenig in Stimmung zu kommen, haben wir Ihnen hier direkt einige Hängematten zusammengestellt.

Nun aber zu den Vorüberlegungen zum Hängematten-Kauf:

  • Die erste Frage sollte sich immer mit dem gewünschten Aufstellort befassen. Wenn Sie die Hängematte zwischen zwei Bäumen befestigen wollen, benötigen Sie eine klassische Hängematte. Wenn die Matte aber portabel sein soll und Sie über keine Befestigungsmöglichkeit verfügen, benötigen Sie eine Hängematte mit Gestell. Dies stellt die erste Weiche bei Ihrer Kaufentscheidung.
  • Nun ist es an der Zeit sich über das Material der Hängematte Gedanken zu machen. Möchten Sie lieber eine Naturrohstoff oder etwas Synthetisches? Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Ein Naturrohstoff fühlt sich meist besser an, ist aber nicht so witterungsbeständig. Wohingegen künstlich hergestellte Stoffe sehr pflegeleicht sind.
  • In einem dritten Schritt sollten Sie sich über die gewünschte Größe der Hängematte klar werden. Dies hängt zum einen davon ab, wie viele Personen bequem darin liegen sollen und wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Im Regelfall passt in eine Hängematte eine Person, doch können die Größen hier sehr unterschiedlich sein. Wenn Sie zum Beispiel besonders groß sind, sollten Sie auf eine ausreichende Länge der Matte achten.
  • Nun sollten Sie sich über das Aussehen der Hängematte Gedanken machen. Hier ist natürlich vor allem die Farbe entscheidend. Diese sollte zu den anderen Gartenmöbeln passen. Auch das Design der Matte ist wichtig, damit sie sich harmonisch in Ihren Garten passt. Einige mögen es zum Beispiel bunt und verspielt und andere wiederum eher klassisch elegant und kühl.
  • Ein weiteres Kriterium ist natürlich der Preis. Überlegen Sie sich wie viel Geld Sie ausgeben möchten und halten Sie sich dann am besten auch an Ihr Limit.

Wenn Sie diese Fragen für sich klären, können Sie zum einen gezielter nach der passenden Hängematte suchen und außerdem wissen Sie besser, was genau sie überhaupt brauchen. Wir hoffen, dass Ihnen dies geholfen hat. Auf unserer Seite beantworten wir außerdem weitere Fragen rund um das Thema „Hängematten“.

Eine Hängematte

Herzlich willkommen!

Es freut uns sehr, dass Sie bei uns gelandet sind. Bisher gibt es hier zwar noch sehr wenig zu sehen, aber das wird sich in den nächsten Tagen schnell ändern.

Wir haben uns vorgenommen, Ihnen auf dieser Seite alles Wichtige über Hängematten vorzustellen. Die Entscheidung für den Kauf einer solchen Matte sollte nämlich gut überlegt sein, um auch perfekt zu Ihren Vorstellungen und Anforderungen zu passen. Da die Auswahl mittlerweile so riesig ist, möchten wir Ihnen auf dieser Informationsseite die gängigsten Modelle vorstellen. Außerdem werden wir hier Erfahrungsberichte, Kauftipps und Produktvorstellungen einstellen.

Sollten dann noch Wünsche offen bleiben, freuen wir uns sehr, wenn Sie uns kontaktieren. Egal ob Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Artikelwünsche – wir freuen uns über jede Nachricht.

Nun wünschen wir Ihnen noch einen angenehmen und vor allem informativen Aufenthalt auf dieser Seite.