Hängematten-Trends für 2017

Hängematten Trends 2017In diesem Jahr setzt sich der Trend nach Hängematten fort. So gibt es auch dieses Jahr eine ungebrochen hohe Nachfrage. Aber auch im Zubehör-Bereich gibt es besonders angesagte Neuerungen. All das möchten wir Ihnen hier nun vorstellen. So können Sie sich für dieses Jahr informieren und die neusten Trends in Augenschein nehmen und für sich überlegen, ob hier etwas für Sie dabei ist.

Hängematten für den Garten

Sehr beliebt sind dieses Jahr kleine Hängematten, die man unkompliziert im Garten aufhängen kann. Dafür ist es nötig, dass es sich um eine einfache Matte handelt. Gerade im sehr günstigen Bereich gibt es in diesem Jahr viele Neuerungen. So ist die Auswahl bei Hängematten bis zu 30 Euro so groß wie noch nie. So sollte es jedem möglich sein, eine Hängematte für den eigenen Garten zu finden. Auch für jeden, der es einmal ausprobieren möchte, eine Matte im Wohnraum aufzuhängen, ergibt sich so die Möglichkeit für wenig Geld etwas zu bekommen. Wer schon lange mit diesem Gedanken gespielt hat, bekommt in diesem Jahr also die Chance dazu. Worauf noch warten?

Reisehängematten

Auch Reisehängematten sind 2017 besonders nachgefragt. Hier gibt es mittlerweile eine große Auswahl von vielen Herstellern. So gibt es inzwischen auch eine Menge kleinere deutsche Produzenten. Diese stellen in kleiner Serie hochwertige und nachhaltige Reisehängematten her. So kann man mit gutem ökologischem Gewissen Produkte „made in germany“ kaufen. Durch die hochwertige Fallschirmseide sind die Matten dabei sehr leicht und trotzdem extrem widerstandsfähig. Die meisten Reisehängematten passen dabei in einen kleinen Beutel und sind im Handumdrehen aufgehängt.

Baumschlingen mit Baumschützern

Um eine Hängematte sicher und vor allem fest zu befestigen, bieten sich Baumschlingen an. Mit dieser breiten Schlinge kann man die Matte  an einem Baum oder Pfosten aufhängen, ohne dass sie sich eingräbt, abrutscht oder ganz ab geht. Der Baumschutz sorgt ebenso dafür, dass der Baum nicht verletzt wird. Gerade wenn man die Matte mit einem normalen Seil an einem Baum befestigt, gräbt sich das Seil tief in den Stamm ein und kann in nachhaltig beschädigen. Das muss natürlich nicht sein!

Welches Material für eine Hängematte wählen?

Eine Grundsatzfrage beim Kauf einer Hängematte ist die Wahl des passenden Materials. Hier gibt es im Grunde zwei unterschiedliche Optionen: Baumwolle oder ein synthetisches Material. Im Folgenden werden wir die Vor- und Nachteile erörtern, damit Sie sich ein eigenes Bild machen können.

Baumwolle

Nachteile

  • Baumwolle ist ein Naturrohstoff und weist deswegen nicht zu vermeidende Unregelmäßigkeiten auf. So können Unterschiede in Farbe und Materialbeschaffenheit, wie kleine Knötchen, auftreten.
  • Bei einigen Hängematten aus Baumwolle gibt es außerdem Probleme was die Farbechtheit und die Witterungsbeständigkeit angeht. Gerade wenn die Matte nass wird, kann die Farbe ausgewaschen werden.
  • Beim Kauf von Baumwolle sollte der Umwelt zuliebe immer auf ein Bio-Siegel geachtet werden. Ansonsten kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei der Herstellung und Verarbeitung umweltschädliche Substanzen verwendet wurden.

Vorteile

  • Da es sich bei Baumwolle um einen natürlichen Rohstoff handelt, ist dieser – wenn ökologisch hergestellt – umweltfreundlich, nachhaltig und recycelbar.
  • Baumwolle fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an, da das Material sehr weich ist. Außerdem strahlt es eine angenehme Wärme aus, da es sich schnell an die Umgebungstemperatur anpasst.
  • Baumwolle lässt sich einfach einfärben, sodass man die Hängematten in allen erdenklichen Farben erhalten kann.

Synthetische Fasern

Nachteile

  • Ein Nachteil von Hängematten aus synthetischen Fasern ist, dass bei der Herstellung viel Energie benötigt wird.
  • Einige unserer Kunden sind mit dem Hautgefühl von synthetischem Garn nicht zufrieden, da es sich eher kalt und starr anfühlt.

Vorteile

  • Hängematten aus synthetischen Fasern sind unglaublich witterungsbeständig. Die Matten können auch ganzjährig im Freien bleiben.
  • Das Material ist außerdem sehr pflegeleicht, da man die Matte bei Verschmutzung einfach mit einem feuchten Tuch abreiben kann, um sie wieder sauber zu bekommen.
  • Hängematten aus synthetischem Garn sind auch sehr farbecht. Sie verfärben sich auch unter starker Sonneneinstrahlung nicht.

Unsere Meinung

Ein richtig oder falsch gibt es bei der Wahl des Materials eigentlich nicht, da es ganz auf Ihre persönlichen Vorlieben ankommt. Man muss sich gut überlegen, was besser zu einem und zu den Bedürfnissen, die man an die Hängematte hat, passt. Hoffentlich konnten wir Ihnen mit dieser kleinen Auflistung ein wenig helfen und bei der Entscheidung unterstützen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schauen Sie sich einfach auf dieser Seite um. Wir beantworten hier noch weitere Fragen rund um das Thema Hängematten.

Material-Hängematte

Worauf man beim Kauf einer Hängematte achten sollte

Wer auf der Suche nach einer passenden Hängematte ist, sollte einige Dinge beachten. Wir versuchen Ihnen in diesem Artikel einen knappen Überblick zu geben, um die größten Unsicherheiten zu beseitigen. Dies soll dazu dienen, Ihnen Denkanstöße zu liefern und Ihre Gedanken zu ordnen.

  • Die erste Frage sollte sich immer mit dem gewünschten Aufstellort befassen. Wenn Sie die Hängematte zwischen zwei Bäumen befestigen wollen, benötigen Sie eine klassische Hängematte. Wenn die Matte aber portabel sein soll und Sie über keine Befestigungsmöglichkeit verfügen, benötigen Sie eine Hängematte mit Gestell. Dies stellt die erste Weiche bei Ihrer Kaufentscheidung.
  • Nun ist es an der Zeit sich über das Material der Hängematte Gedanken zu machen. Möchten Sie lieber eine Naturrohstoff oder etwas Synthetisches? Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Ein Naturrohstoff fühlt sich meist besser an, ist aber nicht so witterungsbeständig. Wohingegen künstlich hergestellte Stoffe sehr pflegeleicht sind.
  • In einem dritten Schritt sollten Sie sich über die gewünschte Größe der Hängematte klar werden. Dies hängt zum einen davon ab, wie viele Personen bequem darin liegen sollen und wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Im Regelfall passt in eine Hängematte eine Person, doch können die Größen hier sehr unterschiedlich sein. Wenn Sie zum Beispiel besonders groß sind, sollten Sie auf eine ausreichende Länge der Matte achten.
  • Nun sollten Sie sich über das Aussehen der Hängematte Gedanken machen. Hier ist natürlich vor allem die Farbe entscheidend. Diese sollte zu den anderen Gartenmöbeln passen. Auch das Design der Matte ist wichtig, damit sie sich harmonisch in Ihren Garten passt. Einige mögen es zum Beispiel bunt und verspielt und andere wiederum eher klassisch elegant und kühl.
  • Ein weiteres Kriterium ist natürlich der Preis. Überlegen Sie sich wie viel Geld Sie ausgeben möchten und halten Sie sich dann am besten auch an Ihr Limit.

Wenn Sie diese Fragen für sich klären, können Sie zum einen gezielter nach der passenden Hängematte suchen und außerdem wissen Sie besser, was genau sie überhaupt brauchen. Wir hoffen, dass Ihnen dies geholfen hat. Auf unserer Seite beantworten wir außerdem weitere Fragen rund um das Thema „Hängematten“.

Eine Hängematte