Hängematte an Bäumen aufhängen und befestigen

Hängematte an Bäumen aufhängen und befestigenWer eine Hängematte kaufen möchte, stellt sich meist als erstes die Frage: Wie hänge ich diese denn am besten auf? Der Klassiker ist sicher die Befestigung an einem Baum. Wie das geht, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag zeigen.

Zunächst muss man zwei Bäume finden, die stabil genug sind, einen selbst und die Hängematte zu tragen. Hier gilt es, je dicker der Stamm, desto besser. Beachten Sie auch, dass der Baum einer seitlichen Belastung ausgesetzt ist und der Baumstamm daher dick und unnachgiebig sein sollte.

Wenn das geschafft ist, besteht die nächste Schwierigkeit darin, dass die beiden stabilen Bäume auch noch im richtigen Abstand zueinander stehen müssen. Dieser beträgt circa 2-4 Meter. Das unterscheidet sich natürlich von Modell zu Modell, doch Sie müssen beachten, dass je weiter die Haltepunkte entfernt sind, die Befestigung höher sein muss, da man ansonsten schnell auf dem Boden liegt.

Wer eine Hängematte an Bäumen aufhängen und befestigen möchte, sollte außerdem immer eine Baumschlinge benutzen. Diese verbreitert die aufliegende Fläche an der Baumrinde und verteilt die Last somit besser. Das schont den Baum und schützt vor Verletzungen.

Wer sich mit der Befestigung nicht ganz sicher ist, der kann auch Befestigungssets für Hängematten kaufen. Hier ist dann alles enthalten und man muss sich die Einzelteile nicht extra zusammenkaufen.

Doch was macht man, wenn man nur einen stabilen Baum im Garten hat? Oder vielleicht sogar gar keinen?

Mit nur einem Baum kann man sich überlegen, ob andere Aufhängepunkte in Frage kommen. Hierfür eignen sich Balkongeländer, Überstände oder sonstige Pfähle im Garten. Natürlich gilt es auch hier vor der Befestigung die Tragfähigkeit genaustens zu prüfen. Wenn das nicht vorhanden ist, kann man sich ja überlegen, ob man sich für seine Hängematte einen Pfahl einbetoniert, um daran die Hängematte zu befestigen. Es gibt zwar auch spezielle Befestigungspfähle für Hängematten, doch die Meinungen darüber sind gespalten. Ob ein solcher für einen also Sinn macht, muss man sich überlegen

Wer gar keinen Baum oder eine andere Befestigungsmöglichkeit hat, der kann auf ein Hängemattengestell zurückgreifen. An diesem befestigt man die Hängematte und braucht keine separate Aufhängung. Das hat außerdem den großen Vorteil, dass man die Hängematte mit dem Gestell so auch viel einfacher verschieben und umplatzieren kann.

Hoffentlich konnten wir Ihnen mit diesem kurzen Ratgeber einige wichtige und nützliche Tipps zur Aufhängung und Befestigung von Hängematten geben.

Baumschlingen für Hängematten

Baumschlingen für HängemattenSchon bevor Sie eine Hängematte kaufen, sollten Sie sich überlegen, wo und wie die Hängematte aufgehängt werden soll. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Der Klassiker ist sicher, die Hängematte an Bäumen zu befestigen. Dazu aber später mehr.

Wer keine separate Aufhängung wie Bäume, Stangen oder Balkonüberstände hat, der kann sich ganz einfach eine Hängematte mit Gestell kaufen. Hierfür braucht man keine andere Aufhängung, da das Gestell das Gewicht der Hängematte aufnimmt. So kann man die Position auch einfacher verändern und leicht umstellen.

Das Bild, das jeder aber beim Gedanken an eine Hängematte im Kopf hat, ist sicher das einer an Bäumen befestigten Hängematte. Gerade wer dicke Bäume im Garten hat, wird zu dieser Befestigungsmöglichkeit greifen. Außerdem kann man mit einer solchen Befestigung die Hängematte auf Reisen oder während einer Wanderung aufhängen.

Doch aufgepasst! So kann man leicht die Rinde der Bäume verletzen. Das ist natürlich nicht gewünscht und muss nicht sein.

Man könnte meinen, dass ein wenig abgeriebene Rinde an Bäumen nicht schlimm ist und dass ein großer Baum das problemlos aushält, doch das ist nicht unbedingt der Fall. Bäume sind an der Rinde nämlich sehr empfindlich. Gerade durch dünne Seile können so Wunden entstehen, die man auch nicht direkt erkennt. Die Rinde kann dadurch absterben und der Baum großen Schaden nehmen. Um das zu verhindern, sollte man einen Baumschutz verwenden. Durch breite Bandschlingen oder sogenannte Tree Hugger wird die Last auf eine größere Fläche am Stamm verteilt und die Rinde somit geschont.

Von den unterschiedlichen Herstellern gibt es hierfür fertige Systeme und Sets. So braucht man sich keine großen Gedanken zu machen und die Baumschlinge passt dann auch zur Hängematte.

Zum Abschluss lässt sich also nur noch sagen: Wer seine Hängematte an Bäumen aufhängen möchte, der sollte unbedingt eine Baumschlinge verwenden!

Produktvorstellung: NatureFun ultraleichte Camping Hängematte

Sie suchen eine leichte und dennoch stabile Hängematte mit der Sie auch verreisen können? Wenn Sie dafür noch wenig Geld ausgeben möchten, haben wir da eine Idee. Die NatureFun ultraleichte Camping Hängematte* ist dann nämlich perfekt für Sie geeignet.

Sie besteht aus einem Fallschirm-Nylongewebe, was die Hängematte gleichzeitig extrem langlebige und komfortabel macht. Das Fallschirm Nylon wurde mit Dreifachnadelstichen hergestellt. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders atmungsaktiv, schnelltrocknend und widerstandsfähig gegen Fäulnis und Schimmel ist. Die entfaltete Größe beträgt 275 x 140 cm und sie ist in der Lage bis zu 300 Kilogramm zu tragen.

Das Besondere an Reisehängematten ist, dass sie sehr leicht sind und extrem kompakt zusammengefaltet werden können. Bei dieser Hängematte ist der Sack in die Hängematte integriert, so dass man ihn nie verliert. Dabei beträgt das gesamte Gewicht nur unfassbar geringe 520 Gramm, wobei hier bereits zwei Karabinern und Nylonschlingen enthalten sind. Somit ist diese Hängematte der ideale Reisebegleiter beim Zelten und Wandern. Gerade beim Camping hat man nämlich mit dieser Matte keine Notwendigkeit mehr sperrige Kissen und schwere Schlafsack mit zu nehmen. Einfach nur die die Reisehängematte einpacken und los geht’s. Sobald ein Lager- und Schlafplatz gefunden ist, ist das Aufbauen ein Kinderspiel. Mit den mitgelieferten Stahlkarabinern und den baumfreundlichen Gürtel ist die Hängematte im Handumdrehen aufgehängt. Egal bei welchem Outdoor-Abenteuer, zudem Sie diese Hängematte mitnehmen, es wird sicher ein Erfolg werden. Ideal ist diese Reisehängematte für Bootsfahrten, Camping, Rucksackreisen, Wandern, Reisefahrten, allgemeine Erkundung und sogar im eigenen Hinterhof! Durch die spezielle Aufhängetechnik ist die Hängematte sehr schnell auf- und wieder abgebaut.

Besonders bei diesem Modell ist, dass eine lebenslange Garantie besteht. Sollte also etwas nicht in Ordnung sein, ist für Ersatz schnell gesorgt. Außerdem stimmt das Preis-Leistungsverhältnis bei dieser Camping-Hängematte auf jeden Fall. Denn der Preis ist für diese hochwertige Hängematte auf jeden Fall angemessen und gerechtfertigt.

Produktvorstellung: Kronenburg Hängematte

Wir möchten Ihnen hier ein wirklich gutes Angebot vorstellen. Die Kronenburg Hängematte* zählt nämlich zu den beliebtesten Hängematten im Netz. Wir möchten Ihnen deshalb hier dieses Schmuckstück vorstellen. Es handelt sich dabei um eine Mehrpersonen Hängematte, die es in unterschiedlichen sehr schönen Farben gibt. Die Liegefläche der Hängematte beträgt ca. 210 cm x 150 cm. Die Gesamtlänge ist ca. 320 cm. Der Stoff besteht aus 65 % Baumwolle 35 % Polyester.  Dadurch ist die Hängematte gleichzeitig bequem, stabil und gemütlich.  Trotz der sehr filigranen Optik hält die Hängematte bis zu 300 Kilogramm aus. Am Ende der Hängematte befinden sich handgedrehte Zöpfe, die die Liegefläche sehr stabil machen. Und dabei wiegt die Hängematte nur 1,4 Kilogramm.

Die Hängematte verfügt über keinen Spreizstab, weshalb die Matte sehr eng zusammen gepackt werden kann. Außerdem passt sich die Liegefläche so sehr gut an den Körper an, was das Liegen darin noch bequemer macht.

Mit einem passenden Aufhängeset aus Seilen und Aufhängehaken kann die Hängematte einfach zwischen zwei Bäumen oder anderen Befestigungspunkten angebracht werden. Das geht schnell und einfach.

In dieser Hängematte kann man ganz einfach die Seele baumeln lassen. Darin lässt es sich einfach entspannen und wieder Ruhe finden. Denn die Größe einer Hängematte prägt ganz entscheidend ihren Liegekomfort. Je breiter sie ist, desto besser kann die diagonale Liegeposition zur Wirkung kommen. So liegt man nämlich sehr bequem in der Matte. Mit dieser Hängematte kauft man nicht nur eine Ruhemöglichkeit, sondern kauft damit auch ein ganzes Lebensgefühl. So können Sie im eigenen Garten oder der Wohnung sofort ein Urlaubsgefühl erzeugen, das sich schon einstellt, wenn Sie die Matte nur anschauen.

Das Preis-Leistungsverhältnis bei dieser Hängematte stimmt außerdem auf jeden Fall. Für wenig Geld erhalten Sie eine hochwertige und schöne Hängematte, mit der Sie viel Freude haben werden.

Netzhängematte, Stabhängematte oder Tuchhängematte – Wo ist der Unterschied?

Bei der schier unfassbaren Anzahl an unterschiedlichen Hängematten-Typen kann man schnell den Überblick verlieren. Auch gibt es verschiedene Bezeichnungen der Hersteller für die selbe Hängematten-Art. Um ein wenig Licht in das Dunkle zu bringen, möchten wir Ihnen die gängigsten Bezeichnungen und Modelle vorstellen.

Was ist eine Netzhängematte?

Die Bezeichnung zielt dabei auf die Liegefläche. Wenn diese aus einem Netz besteht, kann man die Hängematte als Netzhängematte bezeichnen. Bei den meisten Modellen besteht dieser Stoff aus Baumwolle oder einem synthetischen Material. Der große Vorteil des Netz-Stoffes ist, dass sich keine Hitze staut. Gerade im Sommer kann das Liegen einer Hängematte sehr unangenehm werden, wenn es darin zu heiß wird. Bei einem dicken Stoff, auf dem man liegt, ist dies auch kein Wunder. Bei Netzhängematten kann die Luft besser zirkulieren und kühlt einen. So schwitzt man auch nicht so schnell.

Was ist eine Tuchhängematte?

Eine Tuchhängematte ist die andere Möglichkeit des Stoffes einer Liegefläche. Wenn von einem durchgängigen Stoff vorhanden ist, spricht man von einer Tuchhängematte. Das Material ist hierbei meist Baumwolle, kann aber auch synthetisch sein. Tuchhängematten sind der Klassiker unter den Hängematten. Eine solche Hängematte wirkt schon beim Ansehen gemütlich und wer sich ein solches Modell in den Garten hängt, spürt direkt die Entspannung und das Urlaubsgefühl.

Was ist eine Stabhängematte?

Eine Stabhängematte zeichnet sich durch den Spreizstab an beiden Enden der Matte aus. Dieser Stab sorgt dafür, dass die Liegefläche auseinander gedrückt und „offen gehalten“ wird. So kann man einfacher einsteigen und die Seitenränder biegen sich beim Hineinlegen nicht nach oben. Dadurch bleibt die Liegefläche gerader. Manche Menschen mögen dies lieber, da man dadurch nicht so eingeschlossen in der Hängematte ist. Der Nachteil allerdings ist, dass Stabhängematten etwas teurer sind und mehr Platz benötigen. Gerade wer wenig Stauraum hat, sollte also den Platzbedarf dieses Modells bedenken.

Hier noch ein weiteres Bild einer Stabhängematte. Dieses mal mit einer Auflagefläche aus Tuch.

Fazit

Sie haben nun sicher bemerkt, dass sich die Bezeichnungen auf unterschiedliche Teile der Hängematte beziehen. Aus diesem Grund kann eine Netzhängematte gleichzeitig auch eine Stabhängematte sein. Wenn nämlich die Liegefläche aus einem Netz besteht und die Matte gleichzeitig einen Spreizstab hat. Das macht die Bezeichnung zwar etwas schwer, doch am Ende zählt nur, dass Sie die Hängematte kaufen, die Ihnen gefällt. Wie man die Hängematte am Ende nennt, ist doch egal. Außerdem gibt es noch Gestellhängematten, welche nicht an Bäumen oder ähnlichem aufgehängt werden, sondern direkt an einem Hängemattengestell befestigt werden. Das sind die gängigsten Hängematten-Arten. Sollte Ihnen noch eine Bezeichnung untergekommen sein, schreiben Sie sie doch einfach in die Kommentare. Sicher finden wir auch hierfür eine Erklärung.

Moderne Hängematten für 2017

In diesem Jahr sind einige Hängematten-Modelle sehr beliebt. Diese möchten wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen.

Hängematte mit Holzgestell und Dach

Diese Variante von Hängematten ist in dieses Jahr stark nachgefragt. Das liegt wohl daran, dass man in einer solchen Hängematte lange liegen kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Das Dach schützt gut vor Sonne, Wind und Wetter. Auch hat man durch das Gestell den großen Vorteil, dass man die Hängematte überall aufstellen kann. Man benötigt dafür nämlich keine stabilen Bäume oder andere Aufhängemöglichkeiten. Das ist sehr praktisch, da nicht jeder diese Möglichkeiten im Garten hat. Auch sehen solche Hängematten sehr modern und elegant aus. Diese Modelle sind auf jeden Fall ein echter Hingucker und verschönern jeden Garten. Da diese Hängematten aber noch nicht so zahlreich verkauft wurden, sieht man sie nicht überall, sondern sie sind immer noch etwas Besonderes.

Besonders große Hängematten

Voll im Trend liegen 2017 auch besonders große Hängematten. Diese XXL-Hängematten haben den Vorteil, dass darin zwei oder sogar noch mehr Personen bequem liegen können. So kann man darin ganz besondere Zeit zu zweit verbringen. Gerade für junge Familien sind diese Hängematten eine gute Investition. Sie werden nämlich schnell bemerken, dass besonders Ihre Kinder großen Gefallen daran haben, sich in der Hängematte auszuruhen und zu entspannen. Wenn man dies auch noch mit Mama oder Papa machen kann, macht es gleich doppelt so viel Spaß. Allerdings müssen Sie unbedingt darauf achten, dass Sie eine stabile Aufhängung für diese Familien-Hängematten haben. Durch das Gewicht der Matte und natürlich der Personen kommen hier schnell über 200 Kilogramm zusammen. Das muss erst einmal getragen werden. Dünne Bäumchen eignen sich hierfür nicht. Es sollte schon ein Baumstamm mit einem Durchmesser von mindestens 20 Zentimetern sein. Aber auch Balkonständer oder andere Befestigungsmöglichkeiten sind natürlich möglich.

Bunte Hängematten

Auch dieses Jahr sind besonders bunte Hängematten sehr beliebt. Sie bringen Farbe in den Garten und sorgen für richtige Urlaubsgefühle. Besonders grün, blau und rot sind als Farben dieses Jahr besonders stark nachgefragt. Bei der Auswahl sollten Sie aber unbedingt darauf achten, dass die Farben hautverträglich und die Hängematte trotzdem abwaschbar ist. Achten Sie hierbei auf Qualitätssiegel. So haben Sie lange Freude an Ihrer neuen Hängematte.

Moderne Hängematten

Ampelschirme für die Beschattung

In diesem Artikel möchten wir Ihnen etwas über Ampelschirme berichten. Mit dieser Sonnenschirm-Variante kann man sich eine große Schattenfläche schaffen. Gerade für Terrassen oder Balkone bieten sich solche Sonnenschirme an. Die Besonderheit an Ihnen ist nämlich, dass der Stab außerhalb des Sonnensegels vorbei geführt wird. So erhält man eine zusammenliegende Schattenfläche. Bei klassischen, normalen Sonnenschirmen der Mittelstab die Schattenfläche unterbricht. Ausgerechnet genau in der Mitte gibt es also eine Unterbrechung. Gerade beim Aufstellen von Tischen und Stühlen ist das besonders ärgerlich. Bei einem Ampelschirm hat man dies nicht. Man kann darunter problemlos einen großen Tisch mittig aufstellen. Sind Sie schon überzeug? Noch nicht? Dann möchten wir Ihnen nun noch eine knapp Übersicht über das Für und Wider vorstellen.

Ampelschirm

Nachteile von Ampelschirmen

  • Ampelschirme sind teurer als normale Schirme. Dies liegt daran, dass die Herstellung aufwändiger und komplizierter ist.
  • Diese Schirme sind leider nicht so windstabil, da der Schwerpunkt ungünstig liegt. Man muss also unbedingt darauf achten, dass der Fuß ausreichend beschwert ist.

Vorteile von Ampelschirmen

  • Die zusammenhängende Schattenfläche, die ein Ampelschirm erzeugt, bietet viele Möglichkeiten, um es sich darunter gemütlich zu machen.
  • Es gibt bei Ampelschirmen keinen Mittelstab, der die Sicht versperrt.
  • Durch die raffinierte Aufspanntechnik ist das auf- und zuspannen sehr einfach. So dauert es nicht lange, bis man es sich unter dem Sonnenschirm bequem machen kann.

Uns jedenfalls überzeugen die Vorteile ganz klar. Wer eine Beschattung für seinen Garten oder den Balkon sucht, sollte sich auf jeden Fall einmal überlegen, ob ein Ampelschirm nicht die richtige Wahl wäre. Wenn Sie sich einen solchen Schirm kaufen möchten, geben wir Ihnen noch einige Tipps für den Kauf geben.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Wenn Sie nun von den Vorzügen eines Ampelschirms überzeugt sind, sollten Sie aber unbedingt den Kauf gut überdenken. Wer sich hier einige Gedanken macht, spart sich viel Ärger, Zeit und auch Geld.

  1. Überlegen Sie immer als erstes, wo der Schirm stehen soll. Das ist meist natürlich der Balkon oder die Terrasse, aber wer mehrere Aufstellmöglichkeiten hat, sollte sich das vorher gut überlegen. Es könnte ja auch sein, dass man den Ampelschirm direkt in den Garten auf den Rasen stellen möchte.
  2. Vermessen Sie den Platz nun. Dies ist extrem wichtig, um zu wissen wie viel Platz man zur Verfügung hat. Dabei gilt es nicht nur die Länge und Breite zu vermessen, sondern auch auf die Höhe zu achten. Es könnte ja sein, dass ein Hindernis das Aufspannen behindert.
  3. Spätestens jetzt sollten Sie überlegen, wie viele Personen unter Ihren Ampelschirm passen sollen. Ab einem Durchmesser von 4 Metern passen problemlos auch 4 Personen inklusive Tisch und Stühle darunter.
  4. Nun sollten Sie Ihr Budget abstecken. So wissen Sie, was Sie maximal für den Schirm ausgeben können. Wir raten Ihnen, sich niemals auf Ratenzahlungen oder Finanzierungen einzulassen. Für so etwas wie Gartenmöbel sollte man keinen Kredit aufnehmen, sondern – im Sinne der schwäbischen Hausfrau – nur so viel Geld ausgeben, wie man gerade zur Verfügung hat.
  5. Als nächstes geht es an das Vergleichen der Preise. Hierbei sollten Sie unbedingt sowohl die Preise im Einzelhandel als auch im Internet vergleichen. So können Sie richtig Geld sparen.
  6. Ein richtiger Spartipp: Wer in der Nebensaison seinen Ampelschirm kauft, kann richtig viel sparen, denn gerade im Herbst verkaufen viele Händler Restposten sehr günstig. Zu dieser Zeit möchten nämlich sowohl Hersteller als auch der Handel ihre Lager räumen, um Platz für Winterartikel zu schaffen.

Wer sich an diesen Tipps orientiert, findet ganz einfach einen passenden Schirm, der zu einem und dem eigenen Geldbeutel passt. Hoffentlich konnten wir Ihnen damit helfen. Wir wünschen Ihnen aber bereits jetzt viel Spaß mit Ihrem Schirm. Es muss ja schließlich nicht immer nur eine Hängematte sein!

Hängematten-Trends für 2017

Hängematten Trends 2017In diesem Jahr setzt sich der Trend nach Hängematten fort. So gibt es auch dieses Jahr eine ungebrochen hohe Nachfrage. Aber auch im Zubehör-Bereich gibt es besonders angesagte Neuerungen. All das möchten wir Ihnen hier nun vorstellen. So können Sie sich für dieses Jahr informieren und die neusten Trends in Augenschein nehmen und für sich überlegen, ob hier etwas für Sie dabei ist.

Hängematten für den Garten

Sehr beliebt sind dieses Jahr kleine Hängematten, die man unkompliziert im Garten aufhängen kann. Dafür ist es nötig, dass es sich um eine einfache Matte handelt. Gerade im sehr günstigen Bereich gibt es in diesem Jahr viele Neuerungen. So ist die Auswahl bei Hängematten bis zu 30 Euro so groß wie noch nie. So sollte es jedem möglich sein, eine Hängematte für den eigenen Garten zu finden. Auch für jeden, der es einmal ausprobieren möchte, eine Matte im Wohnraum aufzuhängen, ergibt sich so die Möglichkeit für wenig Geld etwas zu bekommen. Wer schon lange mit diesem Gedanken gespielt hat, bekommt in diesem Jahr also die Chance dazu. Worauf noch warten?

Reisehängematten

Auch Reisehängematten sind 2017 besonders nachgefragt. Hier gibt es mittlerweile eine große Auswahl von vielen Herstellern. So gibt es inzwischen auch eine Menge kleinere deutsche Produzenten. Diese stellen in kleiner Serie hochwertige und nachhaltige Reisehängematten her. So kann man mit gutem ökologischem Gewissen Produkte „made in germany“ kaufen. Durch die hochwertige Fallschirmseide sind die Matten dabei sehr leicht und trotzdem extrem widerstandsfähig. Die meisten Reisehängematten passen dabei in einen kleinen Beutel und sind im Handumdrehen aufgehängt.

Baumschlingen mit Baumschützern

Um eine Hängematte sicher und vor allem fest zu befestigen, bieten sich Baumschlingen an. Mit dieser breiten Schlinge kann man die Matte  an einem Baum oder Pfosten aufhängen, ohne dass sie sich eingräbt, abrutscht oder ganz ab geht. Der Baumschutz sorgt ebenso dafür, dass der Baum nicht verletzt wird. Gerade wenn man die Matte mit einem normalen Seil an einem Baum befestigt, gräbt sich das Seil tief in den Stamm ein und kann in nachhaltig beschädigen. Das muss natürlich nicht sein!

Vorstellung haenge-matte.info

In den letzten Monaten und Wochen hat sich auf dieser Seite sehr viel getan. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen den Aufbau von haenge-matte.info nun vorstellen. So finden Sie schnell, was Sie suchen und verlieren keine Zeit beim Herumklicken.

Im Grunde ist die Seite in zwei Teile gegliedert. Zum einen den Blog, in welchem wir immer wieder neue, interessante Artikel rund um Hängematten posten, und zum anderen die Linkstruktur am oberen Bildrand.

Ganz Grundsätzliches haben wir in der oberen Linkleiste für Sie organisiert. Beginnend mit den gängigsten Hängematten-Modellen, gibt es hier viele nützliche Informationen. Dabei haben wir versucht die unterschiedlichen Varianten so objektiv wie nur möglich vorzustellen. So können Sie sich selbst ein eigenes Bild davon machen und dann entscheiden, welche Variante für Sie die Richtige ist.

Auch möchten wir Ihnen hier die unterschiedlichen Aufhängemöglichkeiten für Hängematten vorstellen. Wir betrachten dabei die Vor- und Nachteile, stellen die Hängevariante vor und zeigen Alternativen auf. Natürlich erklären wir Ihnen hier auch, worauf sie beim Aufhängen einer Hängematte achten müssen.

Unter dem nächsten Reiter „Hängematte kaufen“ finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Kauf einer neuen Hängematte. Wir geben hier Tipps, Kaufempfehlungen und Hintergrundinformationen.

Natürlich dürfen Bilder von Hängematten auch nicht fehlen. Manchmal reicht es ja schon, sich einen Strand mit einer Hängematte anzuschauen, um direkt in Urlaubstimmung zu kommen. Dem möchten wir Rechnung tragen und haben deshalb die schönsten Bilder mit Hängematten für Sie zusammengetragen. Hier können Sie natürlich auch mitmachen und Ihre Bilder einschicken. Gerne veröffentlichen wir sie dann bei uns.

Ganz rechts finden Sie Hinweise zu Hängematten-Tests. Hiervon gibt es im Netz unzählige, was mehr verwirrt, als das es hilft. Wir möchten Ihnen deshalb aufzeigen, worauf Sie bei einem solchen Test achten müssen. Nur so können Sie sich auf die darin enthaltenen Informationen auch wirklich verlassen.

Sollte Ihnen noch etwas Elementares fehlen, so scheuen Sie sich nicht, uns zu schreiben. Gerne erweitern wir diese Seite darum. Schließlich sollen Sie hier alles Wichtige und Nötige rund um Hängematten finden. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Vorstellung von haenge-matte.info

Eine Stabhängematte kaufen

Was eine Stabhängematte ausmacht, ist der Spreizstab, der die Matte spannt. So sieht die Hängematte nicht nur schön aus, sondern ist auch immer Einsatz bereit. Wir möchten auf dieser Seite die Vorteile einer Stabhängematte vorstellen, Ihnen berichten, worauf Sie beim Kauf achten sollten und am Ende noch eine eigene Empfehlung aussprechen.

Spreizstab Stabhängematte
Hier ist der Spreizstab der Hängematte gut zu erkennen.

Vorteile einer Stabhängematte

  • Durch den Stab ist die Hängematte immer offen und man kann sich direkt darauf legen.
  • Durch die flachere Liegefläche ist eine solche Ausführung gerade bei Sonnenanbetern sehr beliebt, da man sich darin perfekt sonnen kann.
  • Durch die breitere Liegefläche können bei gleicher Größe mehr Personen auf die Hängematte.
  • Eine Stabhängematte muss nicht so hoch aufgehängt werden wie eine normale, da die Spreizung ein weites durchbiegen des Tuches verhindert. Das spart Platz und macht die Matte im Einsatz flexibler.
  • Wer eine etwas härtere Sitz- und Liegefläche mag, kommt bei einer Stabhängematte voll auf seine Kosten. Bei einer Hängematte ohne Spreizstab hängt das Tuch mehr durch und ist dadurch weicher. Stabhängematten dagegen sind etwas härter, ohne dass jedoch der Liegekomfort zu kurz kommt.

Worauf Sie beim Kauf einer Stabhängematte achten sollten

Achten Sie beim Kauf einer solchen Hängematte unbedingt darauf, dass der Spreizstab breit genug ist. Ansonsten kann die Hängematte sehr instabil werden und man kann sogar herausfallen. Ein breiter Stab garantiert, dass sich die Matte nicht einfach beim Hineinsetzen um die eigene Achse dreht.

Außerdem sollten Sie auf ein stabiles Holz achten. Gerade bei sehr günstigen Matten besteht dieses manchmal aus billigem, weichem Holz. Auf die Dicke spielt eine Rolle. Diese sollte natürlich so dick sein, dass das Gewicht der Person(en) getragen wird, aber nicht zu dick, um die Optik zu ruinieren. Achten Sie auf jeden Fall auf das maximale Gewicht, dass die Stabhängematte aushält.

Achten Sie außerdem auf ein schönes und breites Liegetuch. Fallschirmseide ist hier ein sehr beliebtes Material, dass das Gewicht problemlos aushält. Besonders anfällig ist dabei die Verbindungsstelle zwischen Stab und Matte. Hier sollten Sie auf eine gute Verarbeitung achten.

Bei sehr bunten Hängematten ist der Stoff gefärbt. Hier sollten Sie auf umweltfreundliche Farben achten, die sich jedoch auch durch Feuchtigkeit oder Nässe nicht auswaschen. Gerade im Sommer schwitzt man, wenn man in der Matte liegt oder man verschüttet ein Glas. Dies sollten der Stoff und die Farbe natürlich aushalten.

Überlegen Sie vorher, wo Sie die Hängematte aufhängen wollen. Dies entscheidet über die Art der Befestigung. Sollten Sie Bäume oder ähnliches zur Verfügung haben, können Sie sich für die klassische Aufhängeart mit einem Seil entscheiden. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie eine Hängematte mit Gestell kaufen.

Eine schöne Stabhängematte

Unsere Einkauftipps

Wer eine Stabhängematte kaufen möchte, sollte sich zu allererst einmal sein Budget abstecken. Dies ist der erste und entschiedenste Schritt, um eine Auswahl zu treffen. Danach kommen die gewünschte Größe und die Belastbarkeit. Gleichzeitig sollten Sie sich über die gewünschte Befestigung (Mit Seil oder mit Gestell) Gedanken machen.

Als nächstes lohnt sich ein Preisvergleich. So kann man richtig sparen! Vergleichen Sie unbedingt die Preise im Baumarkt und im Möbelhaus mit dem günstigsten Preis im Internet.

Eine Möglichkeit günstig an Hängematten zu kommen, ist außerdem der Schlussverkauf am Ende der Sommersaison. Hier gibt es oft sehr günstige Hängematten, da die Händler ihre Lager- und Verkaufsflächen räumen, um Platz für Winterartikel zu schaffen.

Wer das kann und möchte, kann auch mit etwas Verhandlungsgeschick noch Geld sparen. Gerade bei Ausstellungsstücken oder Modellen der vergangenen Saison lassen die meisten Verkäufer mit sich reden.

Was wir Ihnen empfehlen

Sie haben diese Ausführungen zu Stabhängematten überzeugt und Sie spielen mit dem Gedanken sich eine solche Hängematte zu kaufen? Wir haben Ihnen deshalb ein sehr schönes Modell herausgesucht. Bei diesem handelt es sich um Hängematte aus robustem und strapazierfähigem Material, das trotzdem einen sehr hochen Liegekomfort bietet. Die Matte bietet Platz für bis zu zwei Personen und überzeugt durch eine stabile Aufhängung durch 4-fach Nähte.

Eine-Stabhängematte

(Link zu Amazon mit weiteren Informationen und Kaufmöglichkeit*)