Hängematten mit Gestell

Hängematte mit Gestell

Viele Menschen wünschen sich in ihrem Garten oder der Wohnung eine Hängematte, doch verfügen nicht über passende Aufhängemöglichkeiten. Für eine klassische Hängematte braucht man nämlich zwei stabile Haltepunkte. Dies ist nicht immer gegeben. Eine Hängematte mit Gestell ist dann die erste Wahl.

Charakteristika einer Hängematte mit Gestell

Eine Hängematte mit einem Gestell besteht aus zwei unabhängigen Komponenten: der Hängematte und dem Gestell. Die Hängematte kann dabei wie jeder andere Matte auch aus den unterschiedlichsten Materialien sein und entweder über einen Spreizstab verfügen oder nicht. Das ist unerheblich. An den beiden Enden der Hängematte befindet sich wie bei jeder anderen auch die Aufhängung. Diese wird aber nicht an einem Baum oder einer sonstigen Befestigung aufgehängt, sondern an das Gestell angebracht. Dieses Hängemattengestell besteht meist aus Holz oder Aluminium und ersetzt andere, separate Haltepunkte. Es ist dabei auf die Hängematte ausgelegt, stabil genug und der Abstand der Aufhängepunkte sorgt dafür, dass die Sitzfläche die richtige Höhe hat. Da das Zusammenspiel, die Maße und das Design der beiden Elemente stimmen muss, empfehlen wir Ihnen immer beides gemeinsam zu kaufen.

Vor- und Nachteile einer Hängematte mit Gestell

Der Aufbau und das Aussehen einer solchen Hängematte sollten nun klar sein. Kommen wir deshalb zu den Vor- und Nachteilen dieser Aufhänge-Variante.

Nachteile

  • Sicher ist der Preis der erste Nachteil einer Hängematte mit Gestell, denn durch den erhöhten Materialaufwand ist sie teurer als eine Matte ohne Gestell.
  • Auch braucht ein Hängemattengestell mehr Platz. Man kann es deshalb nicht in jede Ecke im Garten oder der Wohnung aufstellen. Vor allem die Länge ist hier meist ein Problem und macht das Aufstellen an engen Plätzen schwierig.
  • Bei manchen Holzgestellen ist die Herkunft des Materials sehr zweifelhaft. Im Gartenbereich wird aber gerne Tropenholz verwendet, da dieses feuchtigkeitsunempfindlich ist. Wer nicht mit seinem Kauf für die Abholzung des Regenwaldes und die Ausbeutung der Bewohner verantwortlich sein möchte, muss auf zertifiziertes Holz achten.

Vorteile

  • Mit einer Hängematte mit einem Gestell ist man unabhängig von Aufhängepunkten im Garten. Gerade bei Neubauten und neu angelegten Gärten befinden sich darin gar keine Bäume, die stabil genug wären eine Hängematte zu tragen. Ein Gestell übernimmt diese Aufgabe und man kann die Hängematte überall aufstellen.
  • Es ist außerdem sehr einfach diese Art von Hängematten umzustellen. Einfach zu zweit das Gestell umstellen und schon ist die Arbeit getan.
  • Auch optisch sehen Hängemattengestelle sehr ansprechend aus. Durch die runden und geschwungene Form wirken sie sehr beruhigend.
  • Holzgestelle passen auch ideal in den Garten. Dieses natürliche Material ist ideal für den Einsatz im Freien und als Gartenmöbel geeignet. Man schafft sich damit also eine optisch ansprechende Verbindung zwischen Wohnraum und Natur.
  • Ein Hängemattengestell ist stabil und man kann sich sicher sein, dass es die Last der Matte und der Benutzer trägt. Das ist bei einer anderen Aufhängung und Befestigung nicht immer gegeben.

Wir finden, dass die Vorteile einer Hängematte mit Gestell klar überwiegen. Welcher Typ zu Ihnen passt, müssen Sie aber für sich entscheiden. Das einzig richtige Modell gibt es hierbei nicht. Aber gerade wenn Sie nicht über eine passende Aufhängemöglichkeit verfügen, sollten Sie sich darüber Gedanken machen und sich auf keinen Fall direkt von der Vorstellung einer Hängematte im eigenen Garten verabschieden.

Vor dem Kauf einer Hängematte mit Gestell beachten

Hängematte GestellWenn Sie nun von den Vorteilen einer solchen Hängematte überzeugt sind, sollten Sie sich vor dem Kauf über einige Punkte klarwerden, um auch wirklich die passende Hängematte für Ihre Bedürfnisse zu finden. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Fragestellungen für Sie zusammengetragen.

Wo soll die Hängematte hängen? Gibt es dort überhaupt Möglichkeiten zu Befestigung? Wenn nein, ist klar, dass Sie eine Hängematte mit Gestell benötigen. Wenn ja, können Sie es sich überlegen.

Wie viel Platz besteht am gewünschten Aufhängeort? Messen Sie den Platz gründlich aus und notieren Sie neben Länge und Tiefe auch die Höhe. So wissen Sie direkt, welche Modelle bei Ihnen hinpassen und welche nicht.

Wie viele Personen sollen in der Hängematte Platz finden? Es gibt Modelle für ein, zwei oder sogar noch mehr Personen.

Welches Material für Gestell und Liegefläche möchten Sie? Überlegen Sie hierbei, welches Material witterungsbeständig, reinigungsfreundlich und optisch ansprechend ist.

Wie viel Geld möchten Sie für Ihre Hängematte ausgeben? Stecken Sie hier ein klares Budget ab und überschreiten Sie es nicht. Von Ratenkäufen raten wir Ihnen generell ab.

Wo möchten Sie die Hängematte kaufen? Es gibt die Möglichkeit eine Hängematte im Einzelhandel, in Baumärkten oder Möbelhäusern oder im Internet zu erwerben. Jede Möglichkeit hat Vor- und Nachteile.

Sind beim Preis Versand- und Transportkosten inklusive? Wenn die Hängematte geliefert wird, sollten Sie beim Preisvergleich darauf achten, dass zusätzliche Kosten bereits inklusive sind, um die Preise miteinander vergleichen zu können. Gerade Hängemattengestelle sind sehr groß und werden manchmal sogar mit einer Spedition geliefert. Diese Kosten müssen beachtet werden.

Wenn Sie diese Fragen vor dem Kauf beantworten können, sollten Sie keine Probleme damit haben, die passende Hängematte zu finden. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Suche!