Hängematten ohne Gestell

Eine Hängematte ohne GestellWer an eine Hängematte denkt, der hat sicher als erstes das Bild einer solchen Matte an einem einsamen Sandstrand aufgehängt zwischen zwei Palmen im Kopf. Zwar wachsen bei uns leider keine Palmen und auch Sandstrände sind sehr rar gesät, doch dieses Gefühl kann man sich trotzdem nach Hause holen.

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite den Klassiker unter den Hängematten vorstellen: eine Hängematte ohne Gestell.

Unterschiedliche Varianten von Hängematten ohne Gestell

Bei einer Hängematte ohne Gestell handelt es sich um die typische Aufhängearten. Sie besteht nur aus der Liegefläche, die aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt sein kann. Diese Fläche bildet den Großteil der Hängematte. In ihr liegt man und sie befindet sich mittig zwischen den Aufhängepunkten. An beiden Enden kann sich dann entweder ein Spreizstab befinden oder nicht. Dieser drückt die Matte in ihrer Breite auseinander und ermöglicht es so, dass man darin bequem liegen kann. Dahinter befindet sich eine Öse, die das Anbringen eines Seiles ermöglicht, welches dann um einen Baum oder ähnliches geschlungen wird. So hängt die Hängematte dann frei zwischen diesen beiden Haltepunkten.

Um Hängematten ohne Gestell voneinander zu unterscheiden, können unterschiedlichste Kriterien angelegt werden. Entweder man unterscheidet die Materialien, aus denen die Hängematte gefertigt ist, dann spricht man von Tuchhängematten aus unterschiedlichen Rohsoffen.

So kann eine Hängematte ohne Gestell aussehen.Man kann aber auch anhand der Beschaffenheit der Liegefläche unterscheiden. Wenn man von Netzhängematten spricht, meint man damit, dass die Liegefläche aus einem Netz besteht. Die Größe der Maschen kann dabei variieren.

Wer eine Kinderhängematte möchte, der sucht etwas, das speziell für Kinder geeignet ist. Diese Hängematten sind meist kleiner bzw. kürzer, sehr strapazierfähige und reißfest. Außerdem werden sie meist aus bunten Stoffen gefertigt oder mit Mustern bedruckt, die Kindern gefallen.

Wer von XXL-Hängematten, Doppel- oder Familienhängematten spricht, geht von der Größe bzw. der Personenzahl aus, die maximal in der Hängematte schaukeln kann.

Stabhängematten zeichnen sich durch den Spreizstock an beiden Enden der Liegefläche aus.

Um die Hängematte zu finden, die Sie möchten, müssen Sie dementsprechend suchen, um genauere Ergebnisse zu erhalten. Ansonsten verliert man sich gerade im Internet sehr schnell aufgrund der fast unüberschaubaren Anzahl an verschiedenen Modellen.

Eine Hängematte ohne Gestell kann also jede dieser Eigenschaften haben, einzige Gemeinsamkeit aller Matten ist, dass sie direkt an einen Baum oder ähnliches gehängt werden, da sie über kein separates Gestell verfügen.

Vor- und Nachteile einer Hängematte ohne Gestell

Wer auf der Suche nach einer Hängematte ohne ein extra Gestell ist, der sollte sich über die Vor- und Nachteile dieser Hängevariante klar sein. Aus diesem Grund haben wir das Für und Wider hier für Sie zusammengetragen.

Nachteile

  • Eine Hängematte ohne ein Gestell benötigt zwei stabile Aufhängepunkte, die in einem Abstand von 2,5 bis 5 Metern zueinanderstehen müssen. Nur so kann sie angebracht werden. Das ist nicht immer möglich und gerade in neu angelegten Gärten gibt es noch gar keine Bäume, die stabil genug dafür wären.
  • Optisch ist eine solche Hängematte nicht ganz so auffällig, wie eine mit Gestell. Diese können gerade aufgrund eines modernen Hängemattengestells sehr ansprechend sein. Nur eine Hängematte kann dagegen schnell übersehen werden beziehungsweise im Garten untergehen.

Vorteile

  • Eine Hängematte ohne Gestell ist sehr günstig. Da sie nur aus der Liegefläche und etwas Stoff besteht, sind preiswerte Modelle schon ab 20 Euro zu haben.

    Hängematte

  • Eine solche Hängematte benötigt nicht viel Stauraum. Im zusammengefalteten Zustand benötigt sie kaum Platz und lässt sich deshalb platzsparend überall deponieren.
  • Spezielle Reisehängematten sind sehr leicht und klein. So kann man sie überallhin mitnehmen. Egal ob zu einem Ausflug, einer Wanderung oder einem Spaziergang durch den Park. Überall kann man sein Lager aufschlagen.
  • Das Schaukeln und wippen in einer solchen Hängematte hat etwas Beruhigendes und entspannt sofort. Nach einem stressigen Tag relaxt man am besten in einer solchen Matte. Wer die Füße vom Boden nimmt und ein wenig darin schaukelt, hat den Alltag schon hinter sich gelassen.
  • Kinder lieben Hängematten, da man in ihnen perfekte spielen und toben kann.
  • Viele Menschen sagen, dass Hängematten auch Rückenschmerzen lindern können. Durch die gleichmäßige und verteilte Belastung des Rückens wird dieser entlastet.

Sie sehen also, dass es viele Graden für eine Hängematte ohne Gestell gibt. Vielleicht konnten wir Sie durch diese Auflistung ja überzeugen und Sie spielen nun mit dem Gedanken ich eine solche Hängematte ohne Gestell anzuschaffen.