Hängematte für den Pool

Eine Hängematte für den Pool
Hier hat jemand noch keine Hängematte für den Pool…

Gerade ist es ja wieder ziemlich heiß und jede Art von Abkühlung ist willkommen. Gut, wenn man einen eigenen Pool hat. Dort ist man bei diesen Temperaturen perfekt aufgehoben.

Neben vielem anderen Wasserspielzeug ist eine Hängematte für den Pool eine super Möglichkeit zu entspannen und sich abzukühlen.

Du hast noch nie davon gehört? Willst Vor- und Nachteile einer Wasserhängematte erfahren und dir einige Modelle anschauen?

Perfekt! Lies einfach weiter und erfahre alles Wichtige über diese Art der Hängematte.

Was eine Wasserhängematte ist

Wenn man es genau nimmt, hat eine solche Hängematte eigentlich mehr Gemeinsamkeiten mit einer Luftmatratze. Mit ihr kann man im Wasser schweben.

Der Unterschied ist, dass eine Luftmatratze durchgängig mit Luft gefüllt ist und man auf dem Wasser schwimmt (und dadurch weniger nass wird).

Eine Wasserhängematte hat nur außen einen luftgefüllten Rand und in der Mitte Gewebe. Man liegt also im Wasser.

Vor- und Nachteile einer solchen Hängematte

Kommen wir nun zu den Vor- und Nachteilen einer solchen Hängematte. Ich habe dabei versucht die jeweilgen Vorteilen den Nachteilen gegenüberzustellen.

VorteileNachteile
super entspanntes Herumtreiben möglichim Meer oder See darauf achten, dass man nicht abtreibt
man wird angenehm durch das Wasser gekühltman bemerkt die Sonne nicht so und kann sich schnell einen Sonnenbrand holen. Deshalb unbedingt auf ausreichend Sonnenschutz achten.
Wasserhängematten sind viel schneller aufgeplassen als Luftmatratzendiese Art von Hängematte kann schneller untergehen. Deshalb unbedingt auf das maximal zulässige Gewicht achten.
geringes Packmaß, weshalb sie im zusammengepackten Zustand nicht viel Platz braucht. Deshalb auch ideal zum verreisen.
günstig in der Anschaffung

Worauf du beim Kauf einer Hängematte für den Pool achten solltest

Wenn du von den Vorteilen überzeugt bist und auch gerne eine Hängematte für den Pool haben möchtest, solltest du beim Kauf auf einige Punkte achten:

  1. Achte auf die Größe der Hängematte. Du musst natürlich gut darauf passen und gleichzeitig sollte sie nicht zu groß für deinen Pool sein.
  2. Achte auf das angegebene maximale Gewicht. Nur so wird garantiert, dass du auch wirklich nur nass wirst und nicht mit der Hängematte untergehst.
  3. Achte darauf, dass die Wasserhängematte so klein wie möglich zusammengepackt werden kann. So kannst du sie nämlich einfach mit in den Urlaub nehmen. Gerade an Seen oder am Meer ist eine Wasserhängematte der ideale Begleiter.
  4. Achte auf ein schönes Aussehen.
  5. Achte auf eine hochwertige Verarbeitung. Hier helfen Internet-Bewertungen und Rezensionen weiter.

Genug geachtet. Wenn du dich an diese Hinweise hältst, wirst du schnell die perfekte Hängematte für deinen Pool finden. Ich wünsche dir jetzt schon viel Freude damit!

Ich jedenfalls finde, dass eine solche Hängematte die ideale Ergänzung zu einem heimischen Pool ist. So kann man das Abhängen im Pool nicht nur wörtlich nehmen, sondern entpannt auch maximal. Und: Wer sich bereits einen Pool gekauft hat, der kann die wenigen Euro für eine Wasserhängematte locker aufbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*