Reisehängematte

ReisehängematteReisehängematten werden immer beliebter, da sich immer mehr Menschen fragen: Muss ich denn in jeden Urlaub mein Zelt mitschleppen oder geht das nicht auch einfacher? Diese Frage haben wir uns auch gestellt, es einfach einmal ausprobiert und möchten hier nun von unseren Erfahrungen berichten.

Merkmale einer Reisehängematte

Eine Reisehängematte zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass man sie sehr platzsparend zusammenpacken kann. Dafür werden bei eigentlich allen Modellen die passenden Beutel mitgeliefert. In diesen Hängematten-Beutel kann man dann die Matte bequem verstauen. Zwar sind diese Beutel recht eng, aber mit etwas Übung gelingt es einem sehr schnell, seine Reisehängematte darin zu verstauen. Es muss auch alles sehr eng sein, denn man möchte die Hängematte ja so kompakt und platzsparend wie möglich verpacken. Aus diesem Grund muss so wenig Luft und Leerraum wie möglich im Beutel vorhanden sein.

Außerdem zeichnet sich eine Reisehängematte dadurch aus, dass sie sehr leicht ist. Schließlich möchte man bei Wanderungen und Flugreisen so wenig Gepäck und damit Gewicht wie möglich dabeihaben.

Des Weiteren kann eine Reisehängematte auch gefüttert sein. Ob Sie das benötigen, hängt vom Urlaubsziel ab. Gerade in Gegenden, die generell kühler sind oder in denen es nachts kalt wird, kann dies von Nutzen sein.

Wofür man eine Reisehängematte brauchen kann

Egal ob im Urlaub, einem kleinen Ausflug oder einer Wanderung, eine Reisehängematte ist immer ein guter Begleiter. In ihr kann man wunderbar schlafen und braucht nicht viel Material mit sich herumzuschleppen.

Gerade für Backpacker ist die geringe Größe und das Gewicht ein großer Vorteil. So spart man nämlich nicht nur Geld bei der Gepäckabgabe, sondern hat auch viel weniger Gepäck dabei. Dies ist vor allem dann entscheidend, wenn man alles tragen muss oder man beim Reisen nur wenig Platz zur Verfügung hat.

Aber auch für einen ganz klassischen Camping-Urlaub kann eine Reisehängematte eine gute Ergänzung oder Alternative sein. Wer schon einmal campen war, der weiß, dass ein Großteil des Gepäcks nur das Zelt ausmacht. Wer hier einsparen möchte, kann es einmal mit einer solchen Hängematte versuchen.

Gründe für eine Reisehängematte

Es gibt sehr viele Gründe sich eine Reisehängematte anzuschaffen. Die wichtigsten haben wir hier einmal für Sie zusammengetragen:

  • Eine Reisehängematte ist recht günstig. Man spart sich viel Geld im Vergleich mit dem Kauf eines Zeltes.
  • Hängematten zum Reisen brauchen nur wenig Platz und sind sehr leicht.
  • Man spart sich mit einer solchen Matte nicht nur das Zelt, sondern auch eine Isomatte, da man in der Hängematte sehr bequem liegt.
  • Unter freiem Himmel zu schlafen, ist einfach ein wunderbares Gefühl, das man so ganz einfach hat.
  • Hängematten sind sehr bequem, da man darin freischwebt und es so keine Druckstellen gibt.
  • Das Schaukeln in einer Hängematte macht sehr viel Spaß.
  • Eine Reisehängematte kann nicht nur zum Schlafen, sondern auch zum Ausruhen, Toppen und zur Entspannung eingesetzt werden.
  • Für Reisehängematten gibt es viel nützliches Zubehör, wie ein Moskitonetz oder Gestelle. So können Sie die Hängematte individuell Ihren (Reise-)Bedürfnissen anpassen.

Uns jedenfalls überzeugen diese Vorteile. So günstig und einfach findet man sonst keine Schlafmöglichkeit für den Urlaub.

Eine Reisehängematte befestigen

Reisehängematte befestigenEine große Frage ist immer die Befestigung und Aufhängung von (Reise-)Hängematten. Viele potenzielle Käufer können sich das nicht richtig vorstellen, halten es für kompliziert und schrecken deshalb vom Kauf zurück. Das muss aber nicht sein! Eine Reisehängematte aufzuhängen, ist ganz einfach.

Eine Reisehängematte wird klassischer Weise zwischen zwei Bäumen befestigt. Aber auch jede andere stabile Befestigungsmöglichkeit ist natürlich hierfür geeignet. Die Haltepunkte müssen nur in einem Abstand zwischen 2 und 5 Metern zueinanderstehen und ungefähr die gleiche Höhe haben. Mit einem Seil kann hier aber auch viel ausgeglichen werden. Man sollte dabei nur bedenken, dass je weiter die Aufhängepunkte voneinander entfernt sind, desto höher man das Seil daran befestigen muss, um noch genügend Platz unter der Hängematte zu haben.

Für die Aufhängung und Befestigung brauchen Sie im Grunde nur einen Baumschoner, Seile und Karabinerhaken. Da es bei einer Reisehängematte auf den benötigten Platz und das Gewicht ankommt, sollten Sie selbstverständlich auch bei dem Kauf des Befestigungszubehörs darauf achten.

Checkliste für den Kauf einer Reisehängematte

Eine Reisehängematte kaufenWenn Sie nun von einer Reisehängematte überzeugt sind, sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge beachten.

Achten Sie zunächst vor allem auf die Größe und das Gewicht Ihrer Wunschhängematte. Dies ist gerade im Reisebereich sehr wichtig, da Sie ja Platz und Gewicht sparen möchten.

Auch die Belastbarkeit der Reisehängematte ist entscheidend. In der Regel halten alle Hängematten das durchschnittliche Gewicht einer Person gut und ohne Probleme aus. Sollten Sie allerdings aufgrund Ihres Gewichtes eine belastbarere Hängematte benötigen, sollten Sie unbedingt auf die Tragfähigkeit achten. Natürlich müssen dann auch Seile und Karabiner auf dieses Gewicht hin überprüft werden.

Die Maße der Liegefläche ist ebenfalls entscheidend. Beachten Sie hierzu Ihre eigene Größe und überlegen Sie sich, wie viel Platz Sie in der Hängematte haben möchten. Sie müssen nur bedenken, dass je Größer die Reisehängematte wird, sie auch schwerer wird und mehr Platz benötigt.

Zu guter Letzt sollten Sie noch auf die Farbe achten. Das ist zwar unserer Meinung nach der am vernachlässigbarste Punkte, aber dennoch sollte Ihnen Ihre Reisehängematte natürlich auch optisch gefallen.

Wenn Sie diese Punkte beachten, werden Sie mir Ihrer Hängematte sicher viel Freude haben und Sie wird zu einem treuen Begleiter von Wanderungen, Urlauben und Reisen werden.